Abschleppdienst

Ein Abschleppdienst hilft, wenn der Wagen liegenbleibt

Wenn man mit dem Auto eine Panne hat, dann hilft der Abschleppdienst. Dieser bringt einen bis zur nächsten Werkstatt, wo der Schaden repariert werden kann.

Ein Abschleppdienst ist manchmal die letzte Rettung, wenn das Auto keinen Ton mehr von sich gibt und sich keinen Meter von der Stelle bewegt. Wenn der Wagen es nicht mehr aus eigener Kraft in die nächste Werkstatt schafft, dann muss er bis dorthin geschleppt werden.

Einen Abschleppdienst, der rund um die Uhr abrufbereit ist, findet man in praktisch jedem Telefonbuch. Wer Mitglied in einem der Automobilclubs ist, muss zumeist nicht selbst einen Dienst heraussuchen, sondern kann eine zentrale Rufnummer anwählen. Von dort aus wird dann ein Abschleppdienst in der Nähe zum Anrufer und seinem liegengebliebenen Auto geschickt. Manchmal kommt allerdings auch erst einmal ein „mobiler Mechaniker“ vorbei, der sich den Wagen anschaut. Vielfach erkennt der Fachmann auf den ersten Blick, warum der Wagen nicht mehr anspringt oder warum er jedenfalls nicht reibungslos funktioniert. Manchmal sind es nur ein paar Handgriffe, die erledigt werden müssen, damit alles wieder läuft – oder damit das Auto zumindest wieder selbstständig fahren kann. Ein solcher Einsatz kann dann den Anruf beim Abschleppdienst überflüssig machen.

Wie der Abschlepp-Vorgang erfolgt, hängt davon ab, welches Fahrzeug im Einsatz ist und ob der Wagen beispielsweise nach einem Unfall beschädigt ist. Manchmal reicht es, die Vorderräder hochzubocken und auf der Ladefläche des Abschleppwagens zu befestigen. Das geht schnell und ist deshalb in der Regel billiger. Ein Unfallwagen hingegen muss möglicherweise komplett auf den Abschleppwagen gehievt werden, um einen verkehrssicheren Transport zu gewährleisten.

Die Kosten für einen Abschleppdienst setzen sich normalerweise aus mehreren Faktoren zusammen. In der Regel wird eine Pauschale für die Anfahrt berechnet, Einsätze nachts und am Wochenende werden mit einem Zuschlag belegt. Der eigentliche Schleppvorgang kann dann entweder nach der Dauer oder nach den gefahrenen Kilometern abgerechnet werden.

Liegt der Grund für den Einsatz eines Abschleppdienstes in einer Panne, muss der Autofahrer die Kosten in der Regel selbst tragen. Mit manchen Schutzbriefen allerdings sind solche Aufwendungen ganz oder teilweise abgedeckt. Im Zweifel sollte man bei der Versicherung oder seinem Automobilclub nachfragen. Eindeutig ist die Situation hingegen dann, wenn man unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird und der Wagen anschließend nicht mehr fahrtüchtig ist. In diesem Fall muss die Versicherung des Unfallverursachers für die Kosten aufkommen, die durch den Einsatz des Abschleppdienstes erfolgen.


Unfallwagen Verkauf

Wenn sie einen Unfall hatten und nicht wissen, was mit dem Fahrzeug geschehen soll, den Unfallwagen zum Verkauf anbieten, bringt noch ein paar Euro.

KFZ-Gutachter

Manchmal ist es erforderlich dass ein KFZ-Gutachter eine Fahrzeugbewertung anfertigt. Erfahren Sie mehr über Autobewertungen von Sachverständigen.

KFZ-Sachverständige

Kfz-Sachverständige sind den meisten Autofahrern als Gutachter nach Verkehrsunfällen bekannt. Ihr Aufgabenbereich umfasst aber weitaus mehr Gebiete.

Ihr Link hier?

Hier kann auch Ihre Webseite stehen!
Lassen Sie uns einfach die entsprechenden Daten für Ihren Eintrag zukommen.