Gebrauchtteile

Gebrauchtteile sparen viel Geld bei der Auto-Reparatur

Wer in der Kfz-Werkstatt Gebrauchtteile einbauen lässt, kommt oft deutlich günstiger weg als mit Neuware. Kaufen kann man die Teile bei Autoverwertern.

Wenn ein Auto in die Jahre kommt, dann häufen sich die Reparaturen. Vor allem, wenn man den Wagen nicht mehr allzu lange fahren möchte, wäre der Kauf von neuen Ersatzteilen vielfach unverhältnismäßig teuer. In diesen Fällen empfiehlt es sich deshalb, auf Gebrauchtteile zurückzugreifen.

Ob Lichtmaschine, Anlasser oder Motor für den Scheibenwischer – irgendwann können einzelne Bauteile des Autos nach vielen Jahren ihren Dienst versagen. Wenn man nun beim Hersteller des Wagens fabrikneue Ersatzteile für das betagte Auto bestellt, ist man leicht viele hundert Euro los. Doch es geht auch günstiger. Bei jedem Autoverwerter kann man preiswerte Gebrauchtteile kaufen, die aus ausgeschlachteten Fahrzeugen stammen.

Je verbreiteter das Fahrzeugmodell ist, desto leichter ist es, die passenden Gebrauchtteile bei der Autoverwertung und auf dem Schrottplatz zu finden. Bei relativ neuen Autos sucht man oft vergebens, weil diese Modelle noch alle auf den Straßen sind. Ist ein Gebrauchtwagen aber zehn Jahre und älter, trifft man ihn häufig auch auf dem Schrottplatz an. Und entsprechend groß ist die Chance, auch bei der Suche nach dem passenden gebrauchten Ersatzteil fündig zu werden.

Ob das benötigte Gebrauchtteil vorhanden ist, kann man zumeist telefonisch abfragen. Am besten hält man für das Telefonat den Fahrzeugschein bereit, weil die dort enthaltenen Angaben für die Auswahl des richtigen Teils wichtig sein können. Immer mehr Autoverwertungen sind außerdem mit eigenen Webseiten im Internet vertreten. Vielfach kann man in einem Online-Shop den Lagerbestand durchsuchen und gebrauchte Teile auch direkt online bestellen. Je nach Größe des Ersatzteils kann sich der Preis allerdings durch hohe Versandkosten deutlich verteuern. Dieser Aufschlag entfällt natürlich, wenn man selbst zu einer Autoverwertung in der Umgebung fährt.

Neben den genannten Anbietern sind übrigens auch Internet-Auktionshäuser eine Anlaufstelle. Viele Bastler bieten hier nicht mehr benötigte Gebrauchtteile an, so mancher Autobesitzer zerlegt seinen Gebrauchten und versteigert dann die Einzelteile. Das bringt unterm Strich oft mehr ein als die Abgabe des kompletten Fahrzeugs an einen Käufer.

Man sollte allerdings bedenken, dass man beim Kauf seiner Gebrauchtteile von einem privaten Anbieter keinerlei Gewährleistungsanspruch hat. Professionelle Autoverwerter hingegen checken jedes Teil vor dem Verkauf durch und bieten den Kunden als Service eine zeitlich begrenzte Garantie. So kann man sicher sein, dass für die gebraucht erworbene Lichtmaschine nicht zwei Wochen später erneut ein Ersatz gekauft werden muss.


Unfallwagen Nachrichten

Bei Unfallwagen Nachrichten erfahren sie alles über An- und Verkauf von Unfallwagen. Viele Inserate für Interessenten finden sie im Internet.

Unfallwagen Ankauf

Wenn sie einen Unfall hatten und ihr Auto loswerden wollen, informieren sie sich über Firmen, die Unfallwagen Ankauf betreiben, das bringt ein paar Euro.

KFZ-Gutachter

Manchmal ist es erforderlich dass ein KFZ-Gutachter eine Fahrzeugbewertung anfertigt. Erfahren Sie mehr über Autobewertungen von Sachverständigen.

Ihr Link hier?

Hier kann auch Ihre Webseite stehen!
Lassen Sie uns einfach die entsprechenden Daten für Ihren Eintrag zukommen.